Optimierung des OP-Bereichs

 

Durch die Nutzung des Benchmarking- und Reporting-Programms können Schwachstellen in den OP-Prozessen identifiziert und ausgebessert werden. Optimierte Kapazitätsauslastungen und aufeinander abgestimmte Prozesse führen zu weniger Konflikten, außerdem können die verfügbaren Ressourcen effizienter genutzt werden. Zudem können Potenziale im OP-Bereich aufgedeckt werden und gezielt genutzt werden. All das kommt letztendlich den eigenen Patienten zugute.

 

Für die Koordination und Steuerung des OPs ist in der Regel der OP-Manager verantwortlich. Dieser leitet dementsprechend den Optimierungsprozess ein. Dazu benötigt er zunächst Analyseinstrumente, mit deren Hilfe er intervenieren kann. Auf der Grundlage der Ergebnisse im OPTEAMIZER ist eine transparente und nachvollziehbare Optimierung der OP-Prozesse möglich. Die regelmäßigen und zeitnahen Auswertungen des OPTEAMIZERs tragen so zur Steuerung des OP-Bereiches durch den OP-Manager bei und garantieren die Möglichkeit einer stetigen Optimierung.

OP-Benchmarking

Kontakt

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein

digmed

Datenmanagement im Gesundheitswesen GmbH
Flachsland 23
22083 Hamburg
Deutschland

XING